Get Adobe Flash player

Rauchmelder

Aufgrund der Gesetzesentscheidung im Landtag Bayern der im April 2012 beschlossen hat eine Rauchmelder-Pflicht einzuführen möchten wir Sie über die aktuelle Rauchmeldersituation informieren.

In vielen anderen Bundesländer, unter anderem in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Thüringen sind Feuermelder schon Pflicht.

Als Feuermelder werden technische Geräte zum Auslösen eines Alarms im Falle eines Brandes in Wohnungen bezeichnet. Dabei wird unterschieden zwischen automatischen Brandmeldern, die den Brand anhand seiner physikalischen Eigenschaften erkennen(die bei uns in Deutschland am meistens vertreten sind) und nicht-automatischen Brandmeldern, die von Hand betätigt werden müssen. Zweck des Rauchmelders ist das schnelle Einleiten von Maßnahmen zur Brandbekämpfung, der Warnung von Personen innerhalb eines Gebäudes und zum Sach- und Personenschutz, meistens die Alarmierung der zuständigem  Feuerwehren.

 

Die meist verbreitesten  "optischen bzw. photoelektrischen Rauchmelder" arbeiten nach dem Streulichtverfahren. Einfach zusammengefasst reflektiert klare Luft das Licht eigentlicht nicht. Wenn aber jetzt Rauch in den Melder eindringt, werden Lichtstrahlen im Rauchmelder durch die Rauchpartikelchen reflektiert und dies nimmt der Brandmelder war und löst Alarm aus. Photoelektrischer Rauchmelder

Feuermelder sind somit sehr wichtige Geräte, sozusagen kleine "Lebensversicherungen" für einen Haushalt da noch immer viele Leute in Wohungen bei Bränden im Schlaf ersticken oder der Brand viel zu spät erkannt wird und so wertvolle Minuten zur Personen und Sachrettung verstreichen.

 

Share